Oktober 20, 2015 by Christian in Allgemein, Nutztierhaltung, Öffentlichkeitsarbeit, Presse 0 Kommentare 2420

Wir haben an einem Beitrag über die leiden der Milchkühe auf dem WDR mitgearbeitet.

Hier könnt ihr den Beitrag sehen: http://bit.ly/1Lzygrn

Normalerweise finden wir es gut, wenn Material von uns im TV kommt, denn das, was wir dokumentieren ist IMMER schrecklich. Warum das so ist? Weil Tierausbeutung nunmal schrecklich ist. IMMER!

Nachdem in dem Beitrag mehrfach thematisiert wurde, dass die Trennung von Kuh und Kalb direkt nach der Geburt eine grausame Praktik der Tierausbeuterindustrie ist, ist davon bei dem Bauern, der sich um seine Tiere angeblich „gut kümmert“ leider keine Rede mehr. Natürlich trennt er die Tiere auch, natürlich verfüttert auch er Futter, dass die Tiere krank macht, natürlich landet auch bei ihm JEDES EINZELNE Tier im Schlachthaus, wenn es die Leistung nicht mehr erbringt. Tierausbeutung bleibt Tierausbeutung und bleibt immer schrecklich.

Ebenfalls unausgesprochen blieb bsplw. das Milch für den Menschen überhaupt kaum ein adäquates Lebensmittel sein kann, dass es unnatürlich ist, die Milch einer anderen Spezies bis ins Erwachsenenalter hinein zu konsumieren.

Dementsprechend erscheint hier der Link zur Sendung nur aus Vollständigkeitsgründen. Lest lieber auf unserer Website: http://bit.ly/1M2tR5N

In wenigen Tagen veröffentlichen wir unser Material auch noch in voller Länge. Milch ist Mord. Und wird es immer sein.

Sorry, the comment form is closed at this time.

Melden Sie sich zum Newsletter an, so sind Sie immer über unsere Arbeit für die Tiere informiert!
Anmelden