… zumindest mit echten toten Gänsen. Denn nachdem sich die beiden Gänsereitervereine in Bochum jahrelang als einzige beiden Vereine dagegen gewehrt haben, in Zukunft Atraoppen anstatt Leichen zu verwenden, haben sie im Frühjahr 2017 endlich verkündet in Zukunft ebenfalls keine echten toten Gänse mehr zu verwenden. Weiter lesen
Karneval, Fasching, Fasnacht - können Traditionen und Brauchtümer Rechtfertigung für Tierquälerei sein? Besonders in der fünften Jahreszeit stellt sich diese Frage erneut. Während hunderttausende zu den Festtagsumzügen stürmen um zu feiern, leiden in den Zügen hunderte Tiere - genauer gesagt Pferde, die entweder geritten werden und Kutschen oder Kanonen ziehen. In Bochum verteidigen derweil zwei sogenannte Gänsereitervereine einen barbarischen Brauch. Weiter lesen
Tiere suchen ein Zuhause auf WDR berichtet am 30.04.2017 ab 18:15 Uhr über dieses Thema. Sowohl die Karnevalisten als auch Tierschützer*innen und Tierrechtler*innen kommen dabei zu Wort. Weiter lesen
Am Freitag den 07.April wurde tierretter.de e.V. zu einem Vortrag in die Offene Schule Köln eingeladen. Die Unterstufe der Gesamtschule veranstaltete einen Aktionstag unter dem Motto „Menschen mit Mut“. Weiter lesen
Am 07.04.2017 berichtete ARD - Brisant über die Zustände in Kaninchenmastbetrieben und nutzte dazu auch unsere Aufnahmen aus Deutschland. Hier seht ihr noch einmal unsere Recherche-Ergebnisse... Weiter lesen
Durch einen anonymen Hinweis wurde einer unserer Ermittler vor einigen Wochen auf eine private Hundezucht im Kreis Gütersloh aufmerksam, wir berichteten. Was er dort vorgefunden hat bestätige nicht nur die Meldung, die Zustände waren noch weit schlimmer als beschrieben. Weiter lesen