Diese illegale Kettenhundhaltung haben wir beim den zuständigen Veterinäramt gemeldet. Weiter lesen
Vor wenigen Wochen sind wir auf eine illegale Zwingerhaltung im Kreis Gütersloh aufmerksam geworden und zeigten diese umgehend an. Immer wieder zeigen wir Tierhaltungen in diesem Landkreis an und das, dank der positiven Zusammenarbeit mit dem zuständigen Veterinäramt, meist erfolgreich. Weiter lesen
Vor wenigen Tagen bekamen wir einen Anruf einer besorgten Tierfreundin. Sie berichtete von der Hühnerhaltung einer Bekannten, die aufgegeben wurde. Lediglich ein Hahn blieb zurück, und der solle jetzt getötet werden. Weiter lesen
Die "Neue Osnabrücker Zeitung" hat Mitte April einen Artikel veröffentlicht, in dem ein Landwirt die grausamen Praktiken der Schweinezucht als "Tierschutzmassnahmen" verteidigt werden. Man erschafft also ein System der Tierquälerei, dass nur durch die Zufügung von weiterem Tierleid funktioniert und bezeichnet diese Massnahmen dann als Tierschutz. Auf die Idee, dass ein solches System nur GRUNDLEGEND falsch sein kann, kommt die Neue Osnabrücker Zeitung anscheinend nicht. Weiter lesen
Jährlich verunglücken auf deutschen Straßen ca. 500.000 Tiere. Gerade in der dunklen Jahreszeit ist die Gefahr besonders groß. Das Tier zahlt eine Kollision mit einem Auto fast immer mit dem Leben. Aber auch für die FahrerInnen ist ein solcher Zusammenstoß nicht ungefährlich. Immer wieder sterben auch Menschen bei plötzlichen Ausweichmanövern oder Frontalkollisionen mit großen Tieren. Weiter lesen
Mitte April ist ein Mitglied unseres Vereins auf eine illegale Kettenhundhaltung im Kreis Warendorf aufmerksam geworden. Weiter lesen