Hier sammeln wir einige Zeitung und TV Berichte zu dieser Veröffentlichung: Weiter lesen
Etwa zwanzig stark verweste und teils mumifizierte Körper von Legehennen lagen in dem Stall verteilt. In einer Bodenhaltung zur Eierproduktion bei Haltern am See hat ein Landwirt offenbar seit Wochen die verstorbenen Tiere nicht aus dem Stall geräumt. tierretter.de wurden Aufnahmen, die im März 2018 entstanden sind, aus diesem Betrieb zugespielt, der Verein hat den Stall bei den Veterinärbehörden angezeigt. Weiter lesen
Wenn auch ihr für einen Infoabend, ein Strassenfest oder eine Podiumsdiskussion Referent*innen braucht, stehen wir gerne für euch zur Verfügung. Weiter lesen
Einige Tierarten werden in der Nutztierhaltungssverordnung überhaupt nicht beachtet, so gibt es beispielsweise keine verbindlichen Vorschriften zum Halten von Puten oder Enten. Für Kaninchen gab es ebenfalls lange keine Vorschriften. Erst im Jahr 2014 wurden sie in die Verordnung aufgenommen. Tierschützer*innen hatten immer wieder Aufnahmen von eingepferchten Kaninchen in kommerziellen Mastbetrieben veröffentlicht, woraufhin der Gesetzgeber handeln musste, denn der öffentliche Druck wurde zu groß. Weiter lesen
Weggescheucht, ignoriert, misshandelt - Tauben leben zwar mitten unter uns, kümmern tut sich um sie aber kaum ein Mensch. In den Innenstädten als lästig wahrgenommen, von Gebäuden mit tierfeindlichen Abwehrtaktiken vergrault, mit Fütterungsverboten in vielen Städten belegt. Tauben und Menschen, die sich für Tauben einsetzen haben es nicht leicht in Deutschland. Weiter lesen
14 Aktivist*innen, 3 Kontinente, 4 Gruppen, 16 befreite Tiere - am fünften März jedes Jahres befreien verschiedene Vereine auf der ganzen Welt Tiere aus den Hallen der Tiernutzungsindustrie, um auf deren Ausbeutung aufmerksam zu machen. Weiter lesen
Anfang Dezember war ein Aktivist von tierretter.de zu Gast in der SWR-Talkshow 'Nachtcafé'. Wir freuen uns, dass ein Mensch der Engagement für Tiere zeigt, dort ganz selbstverständlich zwischen anderen Menschen saß, die sich für Menschen einsetzen. Das Interview mit unserem Aktivisten beginnt ungefähr bei 00:44 Min. Viel Spaß beim anschauen... Weiter lesen
Die Sendung hat den Titel "Mit gutem Beispiel voran - von Menschlichkeit und Nächstenliebe" und wir freuen uns sehr, dass bei so einem Thema auch Tiere berücksichtigt werden. Weiter lesen
Zum „Fest der Liebe“ durch das Festtagsessen unendliches Leiden zu verursachen, das ist ein Widerspruch. Deshalb haben wir ein Menü zusammengestellt, das nicht nur gut schmeckt, sondern für das auch kein Tier leiden muss. Weiter lesen
Die Geflügel-Charta, eine von der Industrie hervorgebrachte Selbstverpflichtung, beschreibt die deutsche 'Geflügel'-Haltung als tiergerecht. Der Profit muss gesichert werden - und das Image der Industrie hat in den letzten Jahren stark gelitten. Aktive von tierretter.de haben aktuelles Bildmaterial in einem Stall in NRW erstellt und stellen die Aussagen der Geflügel-Charta und die Fotos gegenüber. Weiter lesen
Die Sendung "Markt" auf WDR hat am 29.11.2017 unsere aktuellen Bilder aus Hühnermastbetrieben gesendet. Hier könnt ihr euch den Beitrag in der Mediathek ansehen. Weiter lesen
Der von „QS“ kontrollierte Stall ist kein Skandal-Stall, die Aufnahmen zeigen Zustände, wie sie immer wieder von Tierschutz-Vereinen öffentlich gemacht wurden. Zustände, die von der Industrie immer wieder beschönigt oder dementiert wurden... Weiter lesen
Im November 2017 hat die NOZ - Neue Osnabrücker Zeitung - eine Diskussionsrunde zum Thema "Ernährung" veranstaltet. Da auch das Thema Tierschutz immer wichtiger wird, haben wir einem Interview zugesagt. Diese Aufnahmen sowie Rechercheaufnahmen wurden vor dem Publikum gezeigt und ausgiebig diskutiert. Weiter lesen
Gummi-Süßigkeiten sehen von außen nicht nur süß aus, sie schmecken auch so. Doch die Inhaltsstoffe sind oft alles andere als ‚süß‘ – nämlich schrecklich. Was viele nicht wissen: Ein wesentlicher Inhaltsstoff von Gummibärchen kommt vom Schwein. Genauer gesagt Gelatine, die aus Knochen und der Haut von Schweinen gewonnen wird. Weiter lesen
X