Vor wenigen Tagen landete eine völlig erschöpfte „Zucht-Taube“ in dem Garten eines unserer Mitglieder. Das Tier war ausgelaugt. Natürlich wurde die Taube sofort eingefangen und mit Futter und Wasser erstversorgt und auf Verletzungen untersucht. Weiter lesen
Anfang Juli machten Aktivist*innen von tierretter.de einige Fotos auf einem Hof, der Bullen zur Mast züchtet. Diese Tiere werden getötet und dann vor Ort in einem Hofladen vermarktet. Ein klassischer ‚Bauer von nebenan‘ Weiter lesen
tierretter.de wird da aktiv, wo Tiere leiden. Ein Hauptaugenmerk unserer Arbeit legen wir dabei auf Recherchen in sogenannten Nutztierhaltungen, wo Tiere für rein menschliche Zwecke gezüchtet, eingesperrt und getötet werden. Erfahren wir beispielsweise über Informant_innen von schlimmen Tierhaltungen bei Privatpersonen oder sogar von Animal-Hoarding-Fällen, dann werden wir auch dort aktiv. Weiter lesen
In Deutschland sind immer noch mehrere Pelzfarmen in Betrieb. Der größte Teil dieser Farmen agiert illegal, denn neue Haltungsvorschriften fordern größere Käfige und in einem zweiten Schritt eine Bademöglichkeit für die Tiere. Weiter lesen
Unterstützt uns mit euren Online-Einkäufen - ohne mehr zu zahlen! Boost ist eine der mittlerweile vielen Plattformen, über die mensch Online-Käufe abwickeln kann und automatisch einem gemeinnützigen Verein eine Spende zukommen lassen kann - ohne, dass der Kauf teuerer wird. Weiter lesen
"Die Milchpreise sind so niedrig, dass viele um ihre Existenz fürchten." titeln gerade die Tageszeitungen. Weiter lesen
Ende Mai sicherte ein Aktivist von tierretter.de eine verletzte Krähe auf dem Gelände eines Berufskollegs in Münster. Der Notruf um dem Tier zu helfen wurde über eine Tierschutz-Gruppe in einem sozialen Netzwerk abgesetzt. Weiter lesen
Dieses Argument fällt fast zwangsläufig irgendwann, wenn über die Nutzung von Tieren in unserer Gesellschaft und dem Ablehnen bzw. dem Verteidigen vom Konsum tierischer Produkte diskutiert wird. Weiter lesen
Am Pfingstsonntag, dem 15.05.2016, fand der diesjährige Vegan Street Day in der Stuttgarter Innenstand statt. Vielen tausend Besucher*innen schlenderten über das etablierte vegane Straßenfest. Organisiert wird der VSD von Animal Rights Watch. Weiter lesen
Ihr wisst, dass wir für reformistische Forderungen oder Gesetzesänderungen nichts weiter als Kritik übrig haben. Warum zeigt sich an der aktuell beschlossenen Gesetzesänderung zum Thema Anbindehaltung eindeutig. Weiter lesen
Das 6. Vegane Frühlingsfest in Hannover - der 'Vegan Spring' - ist vorüber. Wir konnten jede Menge Flyer verteilen und auch kritische Diskussionen an unserem Infostand führen. Vielen Dank für alle, die uns besucht und ausgefragt haben! Weiter lesen
D12957660_977026795680154_3941024143818975454_oer Mensch züchtet und befruchtet Kühe, um ihnen die neugeboren Kälber zu entreißen. Die Milch, die ja eigentlich für die Kälber gedacht ist, 'schmeckt' ja so gut und ist unheimlich 'natürlich' und 'gesund'. Aber eigentlich ist sie ja für Babys, und nicht für menschliche, sondern für Kuh-Babys. Weiter lesen
Diese wunderhübsche Teichralle hat eine Aktivistin von tierretter.de vor einiger Zeit aus einer misslichen Lage befreit. Das Tier war in einen Lichtschacht in einem Gebäude in Münster gefangen und konnte aus eigenem Antrieb nicht mehr heraus. Weiter lesen
Im Kreis Cloppenburg, einer der Landkreise mit besonders vielen Intensivtierhaltungen, wurde nun eine Bilanz zu Kontrollen der Veterinärbehörden veröffentlicht. Weiter lesen
X